Jogy's Kreidler und Moped Forum

Für die Fan's der Schnapsglaslegende
Aktuelle Zeit: Sa 18. Mai 2024, 17:51

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Unbekannte Zündung
BeitragVerfasst: Sa 28. Mai 2022, 10:41 
Offline
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Fr 9. Nov 2012, 21:03
Beiträge: 2893
Wohnort: Raum Osnabrück
Olaf hat geschrieben:
Ja, ich habe inzwischen auch was gefunden:
Grundplatte stammt offenbar tatsächlich von einer KS50, das rechtsdrehende Polrad lt. Netz von einer Hercules??


Hallo Olaf,

genau so sieht das aus, sh. Bilder.

Die Grundplatte ist von einer alten KS50, die vorn nur einen 25W Scheinwerfer hatte, anstatt 35W wie bei Kreidler.
Zugehörige Zündung bzw. Polrad wäre 0 212 199 009.

Das Polrad ist von einer Kontaktzündung, das müßtest Du auch daran erkennen, dass die Nabe einen Nocken für die Kontakte besitzt.
Den Nocken hat das MHKZ-Polrad ja entsprechend nicht. Die MHKZ-Polräder haben die Mittelnummer "199", die von der Kontaktzündung "124".
Das ist die Nummer der kpl. Zündung, die da auf dem Polrad steht.

Polrad ist von einem Sachs-Motor. Zugehörige Ankerplatte ist die "358", die Ankerplatten passen auch direkt bei der Kreidler 58W-Zündung.
Die 358er-Platte war doch auch noch dabei, oder ?
Dann wäre die Kontaktzündung komplett.

Gruß

Carsten



Bild

Bild

Bild

Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Unbekannte Zündung
BeitragVerfasst: Sa 28. Mai 2022, 10:57 
Offline
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Fr 10. Apr 2009, 09:39
Beiträge: 956
Wohnort: bei Wildeshausen
Hallo Carsten, danke für die umfangreiche Info! Die Ankerplatte 358 für die Herculeszündung war im Teilepaket tatsächlich dabei, d.h., dass das Polrad auf der falschen Zündung steckte. Die 358 ist NOS, die werde ich dann an einer Kreidler verbauen, passende Polräder habe ich noch.
Gruß
Olaf

_________________
http://www.kreidler-fahrzeugmuseum.de


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Unbekannte Zündung
BeitragVerfasst: Sa 28. Mai 2022, 11:03 
Offline
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Fr 9. Nov 2012, 21:03
Beiträge: 2893
Wohnort: Raum Osnabrück
Na das ist doch ein guter Plan, von den Platten habe ich auch noch 2 NOS.

Dazu brauchst Du dann das Polrad 030 (RS) oder 031 (TM).
Die Spulen auf der 358er Platte sind alle identisch mit den unten aufgeführten.
Die letzten 3 Stellen stehen meist auf der Spule im Metall eingestanzt, oder seitlich im Isolator, z. B. bei der Zündgeneratorspule (069).

Gruß

Carsten



Bild

Bild

Bild

Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Unbekannte Zündung
BeitragVerfasst: Sa 28. Mai 2022, 13:17 
Offline
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Fr 10. Apr 2009, 09:39
Beiträge: 956
Wohnort: bei Wildeshausen
Danke

_________________
http://www.kreidler-fahrzeugmuseum.de


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Unbekannte Zündung
BeitragVerfasst: Sa 28. Mai 2022, 14:36 
Offline
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Di 4. Aug 2009, 18:49
Beiträge: 438
Wohnort: Nähe Passau
Zündapp hatte nie so ne Grundplatte mit so vielen Kabeln.
Polrad wirklich von Kontaktzündung?

_________________
Ich liebe den Sommer in Bayern; ist die schönste Woche!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Unbekannte Zündung
BeitragVerfasst: Sa 28. Mai 2022, 15:11 
Offline
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Fr 9. Nov 2012, 21:03
Beiträge: 2893
Wohnort: Raum Osnabrück
grandpa hat geschrieben:
Zündapp hatte nie so ne Grundplatte mit so vielen Kabeln.
Polrad wirklich von Kontaktzündung?


Wie kommt man auf sowas ?
Zündapp hatte genauso wie alle anderen MHKZ-Grundplatten mit 6 Kabeln, entspricht der Kreidler-Platte (verglichen 58W zu 58W-Grundplatte), nur die Rücklichtspule hat eine andere Nummer.

Das Polrad sieht aufgrund des Lochbildes tatsächlich nach MHKZ aus, ist aber laut Nummer für Kontaktzündung, schaut man innen herein, dürfte es anhand des Nockens für die Kontakte und dem Fehlen des Stückes für den Impulsgeber klar sein.

Gruß

Carsten


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Unbekannte Zündung
BeitragVerfasst: Sa 28. Mai 2022, 19:20 
Offline
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Fr 10. Apr 2009, 09:39
Beiträge: 956
Wohnort: bei Wildeshausen
Ich schau morgen noch einmal nach.

_________________
http://www.kreidler-fahrzeugmuseum.de


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Unbekannte Zündung
BeitragVerfasst: So 29. Mai 2022, 15:36 
Offline
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Fr 10. Apr 2009, 09:39
Beiträge: 956
Wohnort: bei Wildeshausen
Ist doch von einer MHKZ, hatte ich gar nicht drauf geachtet. Merkwürdig, das passt dann nicht zur Literatur.
Bild

_________________
http://www.kreidler-fahrzeugmuseum.de


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Unbekannte Zündung
BeitragVerfasst: So 29. Mai 2022, 16:26 
Offline
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Fr 9. Nov 2012, 21:03
Beiträge: 2893
Wohnort: Raum Osnabrück
Olaf hat geschrieben:
Ist doch von einer MHKZ, hatte ich gar nicht drauf geachtet. Merkwürdig, das passt dann nicht zur Literatur.


Wie kommst Du darauf ?
Ist dort kein Nocken für den Kontakt ?
Kann ich auf dem Bild nicht erkennen.

Aber dann müßten dort doch die Gegenstücke für den Impulsgeber der MHKZ sein.

Wenn ich mal die Nummer der Zündung eingebe und googel, dann sehe ich dort eine kpl. Zündung mit den Nummern wie beschrieben und ein Polrad mit Nocken für den Kontakt ...

Gruß

Carsten




Bild

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/bosch-zuendung-neu-6v35-5-18w-0-212-124-014-mit-polrad/2027788691-223-3036

Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Unbekannte Zündung
BeitragVerfasst: So 29. Mai 2022, 17:23 
Offline
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Fr 10. Apr 2009, 09:39
Beiträge: 956
Wohnort: bei Wildeshausen
Im Bereich der Nut für den Halbmond ist tatsächlich die Wandstärke der Nabe vergrößert, was ich für eine Verstärkung des Materials gehalten habe, nicht für einen Nocken. Ich fand die Polradnabe für eine Kontaktzündung extrem dick.

_________________
http://www.kreidler-fahrzeugmuseum.de


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Kreidler unbekannte Fahrzeuge
Forum: Kreidler Mokicks
Autor: KreidlerFan
Antworten: 3
unbekannte Chromteile
Forum: Andere Marken
Autor: Olaf
Antworten: 0
zündung
Forum: Reparatur, Tips & Tricks
Autor: TIMMI351
Antworten: 31
Zündung
Forum: Technische Probleme
Autor: MBA
Antworten: 15
Mp2 Zündung
Forum: Kreidler Mofas
Autor: Aircooled
Antworten: 12

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz