Jogy's Kreidler und Moped Forum

Für die Fan's der Schnapsglaslegende
Aktuelle Zeit: Fr 10. Jul 2020, 06:03

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Peraves
BeitragVerfasst: Sa 28. Mär 2020, 23:00 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Fr 31. Jul 2009, 10:09
Beiträge: 4858
Wohnort: Bad Honnef
Wer Kreidler fährt, gewöhnt sich bald dran, dass er überall mit seinem Moped auffällt. Wem das nicht reicht, wem die Kiste zu laut ist, wer dauern friert und schwitzt oder einfach mal richtig Gummi geben will, findet durchaus noch ausgefallenere Oldtimer auf zwei Rädern.

Bild

Vor einigen Wochen habe ich auf einem kleinen Flugplatz in der Schweiz dieses merkwürdige Gefährt entdeckt. Vorbildlich hangariert und parkiert, sieht es aus wie ein Kleinflugzeug mit demontierten Tragflächen, tatsächlich handelt es sich aber um ein Motorrad.

Bild

Die Kabinenmotorräder wurden in der Schweiz entwickelt und ab 1984 in Winterthur gebaut. Das Motorrad auf dem Bild ist vermutlich eine Eco mit dem Motor der BMW K 100. 2006 kam die MonoTracer mit dem Motor der BMW K 1200 RS auf den Markt; einzelne Exemplare mit Turboaufladung und bis zu 190 PS sollen eine Höchstgeschwindigkeit von 315 km/h erreicht haben. Die Fahrzeuge waren extrem energieeffizient, aber ansonsten nicht gerade ein Schnäppchen. Der Basispreis für die MonoTracer inklusive Klimaanlage wird mit 89 550 Franken angegeben, die Vorgängerin war noch 30 000 Franken teurer.
Das Fahrwerk wird nach dem Start eingezogen und muss natürlich vor jedem Halt wieder ausgefahren werden. Ein bisschen Elektronik soll Landungen ohne Fahrwerk verhindern. Wenn es doch mal passiert sind die Folgen im Gegensatz zum Flugzeug weniger tragisch, angeblich geht dass ohne Blessuren. Das Fahrwerk auf dem Bild ist laut Hinweis ein Cockpit ein Hilfsfahrwerk für die Werkstatt, das nicht eingezogen werden kann.
2016 ging der Hersteller Pleite. Danach wurde noch in Tschechien produziert, seit 2017 nur noch mit Elektroantrieb.

Mehr zu den Peraves Motorrädern kann man hier nachlesen
https://de.wikipedia.org/wiki/Ecomobile
https://www.blick.ch/auto/kabinenmotorr ... 39829.html
https://www.spiegel.de/auto/fahrkultur/ ... 37586.html

Und hier noch drei Videos, die die Peraves im Einsatz zeigen
https://youtu.be/6yvtokE7cS0
https://youtu.be/jYyfQy3WrxA
https://youtu.be/mm4-zWrFYiA

Gruß
Bernd


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Peraves
BeitragVerfasst: So 29. Mär 2020, 04:06 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Apr 2009, 12:46
Beiträge: 5569
Wohnort: Nähe Trier
Sowas wie ein Nachfahre des Messerschmitt Kabinenrollers :Dau:

_________________
Gesendet von meinem C64 mit commodoretalk.

http://kreidler-ig-moseltal.npage.de/


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Peraves
BeitragVerfasst: So 29. Mär 2020, 05:13 
Offline
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Fr 9. Nov 2012, 22:03
Beiträge: 1893
Wohnort: Raum Osnabrück
In jedem Fall interessant. :Dau:

Gab es aber in ähnlicher Form sogar bei Kreidler.

Gruß

Carsten


Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Peraves
BeitragVerfasst: So 29. Mär 2020, 08:56 
Offline
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Sa 25. Sep 2010, 15:56
Beiträge: 415
Früher habe ich die manchmal auf der Strasse gesehen. Das Modell auf deinem Bild mit dieser Heckflosse ist aber speziell.
Gruss Daniel


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Peraves
BeitragVerfasst: So 29. Mär 2020, 14:58 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Fr 31. Jul 2009, 10:09
Beiträge: 4858
Wohnort: Bad Honnef
Nachtrag, man kann die Dinger in der E-Version noch neu kaufen. Adresse hatte ich gestern nicht gefunden. Preise stehen natürlich nicht dabei, aber die dürften immer noch im hohen fünfstelligen Bereich liegen.

Die Testberichte überschlagen sich vor Lob. In vier Sekunden auf 100 und 240 Spitze abgeregelt würden für die Eifel auch völlig reichen. 300 km Reichweite für mich nicht immer, aber mit dem Teil findet man bestimmt überall eine Steckdose. :Knip:

https://www.peravescz.com/de/

https://www.golem.de/news/monotracer-mt ... 01486.html

https://youtu.be/HUEvCakq8mU

Gruß

Bernd


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Peraves
BeitragVerfasst: So 29. Mär 2020, 15:26 
Offline
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Sa 20. Aug 2016, 17:10
Beiträge: 233
Wohnort: Wetter/Hessen
sehr interessant, vor allem die el. Variante..... allerdings.... der Preis.....


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Peraves
BeitragVerfasst: Di 31. Mär 2020, 10:34 
Offline
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Sa 1. Aug 2015, 16:31
Beiträge: 453
Wohnort: Bei Trier an der Mosel
Hallo,
ich hatte letztes Jahr eins der letzten mit BMW-Motor gebauten Exemplare auf dem Parkplatz beim Oldtimermuseum "Zylinderhaus" in Bernkastel-Kues vor die Linse bekommen:
Bild

Bild

(Technisch) ein sehr interessantes Teil, ich hatte ein längeres Gespräch mit dem Besitzer. Er hatte das Vorgängermodell auf einer Rennstrecke gesehen, bei der der etwa 80-jährige Erfinder/Konstrukteur das zigarrenförmige Objekt dermaßen flink um den Kurs bewegte, das er sich einfach eines kaufen musste. Jahre später hatte er die 80k€ dann zusammengespart.
Die Stützräder fahren übrigens nicht vollautomatisch aus, sondern es wird eine Ausklappmöglichkeit bei geringer Geschwindigkeit angezeigt, die Entscheidung liegt beim Fahrer, so hat es mir der Besitzer erzählt, und so steht es auch hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Ecomobile
Lt. Besitzer fährt er extreme Haarnadelkurven (die Sorte, die man auch mit dem Motorrad im 1. Gang bei geringer Geschwindigkeit nimmt), mit ausgefahrenen Stützrädern. Es passiert wohl nicht viel, wenn das Teil auf die Seite fällt (hinten landet man dann auf den eingefahrenen Stützrädern, die etwa aus den Fahrwerksschächten ragen), aber das Teil rutscht und dreht sich dann, abgesehen von der Peinlichkeit könnte man überfahren werden oder in den Gegenverkehr geraten)

Angeblich wurde der Bau der Verbrennungsmotorbetriebenen Versionen eingestellt, weil BMW keine Motoren mehr liefern wollte. Für die letzten Exemplare wurden daher sogar komplete Motorräder gekauft und ausgeschlachtet.

Schon interessant, was die Leutz sich so ausdenken und bauen. Derr Herr Arnold Wagner ist wohl ein sehr findiger Erfinder, ich habe eben noch das hier gefunden:
http://www.weltderfertigung.de/suchen/b ... lwelle.php
Wär doch mal was für nen Totalumbau :-)
Gruß
Klaus

_________________
Früher war alles besser. Und meistens aus Holz! :knips:
Eiertank 1965
DKW RT139 1969
DKW RT125 1954
ZÜNDAPP R50 1978
HONDA CB200 1976


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz